Tyler Winklevoss: Das Stablecoin-Rennen beginnt

Tyler Winklevoss glaubt, dass Stablecoins erst dann wirklich entstehen werden, wenn die Wall Street den DeFi-Sektor aufnimmt.

Tyler Winklevoss, Investor, Early Crypto Adopter und CEO der Gemini Exchange, sagte kürzlich in einem Interview mit Camila Russo von The Defiant voraus, dass der Wettbewerb zwischen den Stablecoins erst dann richtig beginnen wird, wenn die Wall Street in die dezentralisierte Finanzwirtschaft (DeFi) einsteigt.

Trotz seiner optimistischen Aussichten für DeFi und The News Spy behauptete der Mitbegründer von Gemini jedoch, dass die Kryptoindustrie derzeit keine Killerapplikation anbietet, die die Annahme von außerhalb der virtuellen Währungsgemeinschaft vorantreibt.

Investieren auf The News Spy

Der Wettbewerb zwischen stabilen Münzen hat noch nicht einmal begonnen

In einem Interview mit The Defiant sagte Tyler Winklevoss voraus, dass das wirkliche Rennen zwischen den Stablecoins erst dann Gestalt annehmen wird, wenn sich die Wall Street für DeFi interessiert:

„Wenn die Wall Street anfangen will, in dezentralisierte Finanzen zu investieren, wird sie eine Währung brauchen. Wenn ein dezentralisierter [Real Estate Investment Trust] eine Dividende oder eine Aktie ausschüttet, wird er sie dann an Anleger in Ether auszahlen? Wahrscheinlich nicht wegen der Volatilität, sondern in einer stabilen Münze“.

Tyler bot jedoch eine vernichtende Bewertung vieler bestehender Stablecoin-Projekte an und stellte fest:

„Viele dieser Stablecoins haben einfach ihre eigenen Bareinlagen getätigt, um das verwaltete Vermögen aufzustocken, um den Eindruck zu erwecken, dass es größer ist, als es ist. Ich denke, das ist ziemlicher Blödsinn. Die Leute durchschauen das.“

Ertragsgenerierung ist ein entscheidendes Krypto-Wert-Angebot

Tyler Winklevoss betonte auch das Wertversprechen, das Krypto-Assets bieten, indem sie inmitten der sich verschlechternden Weltwirtschaft Zinserträge aus Pfahl- oder DeFi-Protokollen bieten, erklärte Tyler Winklevoss:

„Super wichtig in diesem Umfeld mit Null-Zinssätzen, vielleicht negativen Zinssätzen, potenzieller Hyperinflation, [ist] die Fähigkeit, Renditen von 5%, 6% zu erzielen, egal ob es sich um Staking oder, Sie wissen schon, einen DeFi-Geldmarkt handelt“, erklärte er.

Tyler enthüllte, dass Gemini plant, Krypto-Vermögenswerte, „die die DeFi-Revolution antreiben“, stärker zu unterstützen, und erklärte, dass die Firma sowohl Handels- als auch Verwahrungsdienstleistungen anbieten will.

Trotz seiner Aufregung um die Zukunft glaubt der CEO von Gemini nicht, dass das Krypto-Ökosystem noch keine Killerapplikation hervorbringen wird, die in der Lage wäre, die Akzeptanz des Mainstreams in großem Umfang zu fördern.

„Ich sehe diese dezentralisierte Mainstream-Killeranwendung im Moment nicht, da alle meine Krypto- und Nicht-Krypto-Freunde auf Blockketten kommen, um sie zu benutzen.

Related Post

Avast Premier 2019 Rezension

Avast Premier 2019 Rezension: Hohe Preise und gutes Design sind die tragenden Säulen dieser Suite. Avast Premier ist billiger als im letzten Jahr bei $70 statt $80, aber es ist

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!